, , , , , ,

Adventskalender – der vorweihnachtliche Countdown

Letztes Wochenende bin ich in der Stadt unterwegs gewesen und war sehr überrascht darüber, wie viele Leute sich scheinbar schon Mitte November mit dem Geschenkkauf für Weihnachten beschäftigen. Gerade noch rechtzeitig, bevor ich ein schlechtes Gewissen bekommen konnte, fiel mir der wahre Grund für dieses emsige Treiben ein. Die Adventskalender müssen befüllt werden! Es ist jedes Jahr dasselbe Prozedere: ab September stehen in den Geschäften die ersten Lebkuchen und Marzipankugeln und man denkt sich: was soll die Hektik, schließlich hat man bis Weihnachten noch monatelang Zeit. Dann verfliegen die Wochen und ehe man es sich versieht, bricht der Abend zum 1. Dezember an und Mama und Papa stehen mal wieder ohne Adventskalender da – werden dafür aber am nächsten Morgen von vorwurfsvollen Kinderaugen begrüsst. Damit es den meisten Eltern nicht so geht, werden die Geschäfte fleissig schon Wochen vorher nach sinnvollen und hübschen Kleinigkeiten zum Verstecken im Adventskalender durchstöbert. Was für eine Zeitverschwendung, dachte ich mir bei meinem letzten Einkaufsbummel im Großstadt-Tumult. Denn: wozu gibt es Online-Shops.

Socken-Kalender
Adventskalender können gar nicht kreativ genug sein

Selbst gebastelte Adventskalender

Für all diejenigen, die es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen wollen, ihre Kinder mit eigens angefertigten Adventskalendern zu beglücken, gibt es im tausendkind Shop jede Menge Inspiration. Natürlich sind wie immer der eigenen Kreativität beim Anfertigen von Adventskalendern keine Grenzen gesetzt. Es gibt Kalender aus Jutesäckchen, mit Stoffbeuteln, aus kleinen selbst gebastelten Papier-Schachteln oder leeren Nuss-Hülsen. Wenn es mal schnell gehen muss aber dennoch selbst befüllt werden soll, findet ihr hier in unserem Shop eine kleine Auswahl an liebevoll gefertigten Adentskalendern zum Befüllen. Auch den Inhalt für den Adventskalender könnt ihr ganz einfach bei uns auf der Seite finden. Soll es etwas zur sinnvollen Beschäftigung sein wie ein kniffliges Puzzle oder etwas zur Unterhaltung wie diese kleinen Bücher und CDs? Eventuell habt ihr an etwas zum Liebhaben und Spielen gedacht oder vielleicht doch etwas zum Malen und Basteln? Verteilt auf 24 Säcken, Beutel oder Kästchen ist sicher für jeden Geschmack die passende Idee dabei.

Freude
Beim Verschenken steht die Freude im Vordergrund

Vom Brauchtum bis zum Schoko-Kalender

Besonders beim Adventskalender sollte nicht der Wert des Geschenkes im Vordergrund stehen, sondern der Gedanke und das Verschenken an sich. Denn schließlich verschenkt man etwas, wenn man jemandem eine Freude machen möchte, weil man ihn besonders gern hat. Wenn Eltern sich ein wenig Zeit nehmen, können sie schon kleineren Kindern den Sinn von Adventskalendern näher bringen. Diese wurden nämlich im 19. Jahrhundert als Kalender benutzt, um die verbleibenden Tage bis Weihnachten abzuzählen. Erst waren es 24 einfache Kreidestriche an der Wand, die von den Kindern nacheinander weggewischt wurden. Später entwickelten sich die ersten Kalender mit Türchen zum Öffnen, hinter denen sich christliche Bilder verbargen. Adventskalender und Weihnachtskrippenkalender mit christlichem Hintergrund, allerdings  in einem kindgerechten und zeitgemäßen Design, haben wir auch hier in unserem Shop. Heute sind es oft Schokoladen-Adventskalender oder liebevoll gestaltete Adventskalender mit Bildtäfelchen, wie diesen fröhlichen Adventskalender, die es fertig zu kaufen gibt. Sie alle erfüllen einen einzigen Zweck: bei den Kindern die Vorfreude auf Weihnachten zu steigern.

Auspacken
Auch an Kleinigkeiten können sich Kinder erfreuen

Adventskalender mal anders

Neben den klassischen Adventskalendern kommen vermehrt auch Bücher auf den Markt, die sich mit der Adventszeit beschäftigen. Eine tolle Idee ist beispielsweise dieses Adventskalender-Buch, das in 24 Kapitel unterteilt wurde und täglich vorgelesen die Zeit bis Weihnachten verkürzt. Sogar in Form von Hörbüchern oder Hörspielen gibt es mittlerweile Adventskalender für Kinder. Mit seinen 24 unterhaltsamen vorweihnachtlichen Geschichten beschäftigt sich dieser Adventskalender auf CD mit der erwartungsvollen Kinderfrage „wie lange noch“ und läutet so stimmungsvoll die Weihnachtszeit ein.
Jetzt aber genug von meinen gesammelten Adventskalender-Tipps. Nun seid ihr an der Reihe: Was sind eure besten Ideen, um kleinen und größeren Kindern das Warten auf Weihnachten zu verkürzen?

One comment

  1. Hey, einige schöne Idee, selbst wenn Weihnachten schon vorbei ist (hoffe bei auch war es wunderbar und friedlich), aber ich werde mir die Seite gleich für kommendes Jahr abspeichern. Dieses Jahr hatte ich meiner Kleinen auch einen besonderen Adventskalender gekauft (ja, nicht selbst gebastelt…..). Einen mit Holzfiguren, mit den man dann ganz wunderbar spielen kann. Der kam auch wirklich gut. Es war übrigens der „Selecta Adventskalender Winterwald“ – Vielleicht merkt sich den ja wer bis nächstest Jahr.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfehler sind mit * markiert