, , ,

Der Osterhase – Herkunft & Bedeutung

“Stups der kleine Osterhase…” Viel besungen, gefeiert und aus dem Osternest gar nicht weg zu denken, ist der niedliche Vierbeiner eng mit dem höchsten christlichen Fest verwoben. Und auf ihn freuen sich die Kleinen ganz besonders, wenn der Frühling naht. Aber woher kommt der Osterhase eigentlich? Und warum legt nicht etwa das Huhn die bunt bemalten Eier in die Nester unserer Rasselbande?

Hier haben wir euch spannende Infos und Geschichten rund um den Osterhasen zusammen getragen. Außerdem halten wir süße Inspirationen für kleine Hasen-Fans bereit. Viel Spaß beim Schmökern!

Moodbild mit Osterhasen und Kind
Geheimnisvoll und ziemlich niedlich – wer kann dem Osterhasen schon widerstehen? Geschichten über die freundliche Sagengestalt werden immer wieder gerne gehört und erzählt.

Woher kommt der Osterhase?

Der Osterhase gehört nicht nur zu den Traditionen für Kinder. Er ist auch ein besonders mysteriöser Geselle. Denn bis heute kann die Frage “Woher kommt der Osterhase?” nicht eindeutig beantwortet werden. Stattdessen gibt es zahlreiche Geschichten rund um das beliebte Langohr und seine Verbindung zum Osterfest:

  • Symbol für Christus: Hasen sind dafür bekannt, viele Junge zu bekommen (bis zu 20 Stück pro Jahr). Nicht zuletzt aus diesem Grund gelten sie als Symbol für Fruchtbarkeit – so auch im Christentum. In der Byzanz wurde der Hase als Zeichen für Leben und Jesu Auferstehung gesehen. Auch die damalige Vorstellung, dass Hasen keine Augenlider haben und deshalb nicht schlafen, hat zu dieser Symbolik beigetragen. Die Bedeutung des Hasen als Fruchtbarkeitssymbol ist übrigens auch in germanischen Sagen zu finden. Die Frühlingsgöttin Ostara wurde nämlich ebenfalls in Begleitung dieses Tierchens dargestellt.
  • Dreihasenbild: Das Motiv von drei Hasen, die sich insgesamt 3 Ohren teilen, ist im Christentum ein Symbol für die Dreifaltigkeit und wurde früher oft auf Ostereiern abgebildet.
  • Mondtier: Ostern ist ein beweglicher Feiertag, der immer am 1. Sonntag des Frühlingsmondes gefeiert wird. Als Mondtier wird dem Hasen deshalb eine besondere Verbindung zum Osterfest zugeschrieben.
  • Backunfall: Neben vielen christlichen Mythen gibt es ebenso Alltagsgeschichten, die den Osterhasen erklären wollen. Eine bekannte Sage dreht sich um ein Missgeschick aus der Küche. Hier wollte ein Bäcker Osterbrot in Form eines Lamms – als Symbol für Christus – backen. Im Ofen ging die Sache dann schief und schwups, sah das Brot wie ein Hase aus.
Collage Kuscheltier-Hasen
Ein kuscheliger Hasen-Freund macht sich super im Kinderzimmer.
Süßen Hasen mit Rock im Online-Shop finden Schlenkerhasen bei tausendkind kaufen Kuscheltier Hasen-Mädchen bei tausendkind bestellen Plüschtier Hasen-Junge online bestellen Fröhlichen Kuscheltier-Hasen in Rosa bestellen Bashful Bunny von Jellycat jetzt entdecken Lustigen Jellycat-Hasen online kaufen

Verbreitung des Osterhasen in Deutschland

Erstmals erwähnt wird der Osterhase Ende des 17. Jahrhunderts in einer Arbeit vom Heidelberger Mediziner Georg Franck von Franckenau. Hier wird er als Fabel für Kinder und Einfältige bezeichnet.

In Deutschland sorgten zunächst evangelische Bräuche für die zunehmende Beliebtheit des Osterhasen. Katholische Familien feierten anfangs noch ohne ihn. Spätestens aber mit der Verbreitung durch die Schokoladen-Industrie im 19. Jahrhundert setzte sich das Tierchen als Traditionsfigur vollends durch.

Collage mit Bräuchen rund um den Osterhasen
Der Osterhase gehört zum Fest einfach mit dazu! Die Bräuche rund um den berühmten Mümmelmann versüßen Kids die Feiertage.

Warum bringt der Osterhase die Eier?

Das ist eine gute Frage! Denn immerhin legen Hasen ja keine Eier. Und erst recht keine kunterbunten. Bis zum letzten Jahrhundert galt der Hase auch gar nicht als einziger Eier-Bringer. Viele andere Tiere machten ihm da gehörig Konkurrenz. Welche das waren, schwankt je nach Region. Beliebt waren unter anderem:

  • Fuchs
  • Storch
  • Hahn
  • Kuckuck
  • Esel
  • Ostervogel

Heute ist der Osterhase unangefochtener Eier-Lieferant für unsere Feiertage. Warum ist das so? So ganz eindeutig ist auch dieses Geheimnis nicht zu lüften. Die Verbindung zwischen Hase und Ei lässt sich aber ebenfalls anhand von Symbolen und Mythen herstellen. Hier haben wir einige Beispiele:

  • Fruchtbarkeit: Ebenso wie der Hase gilt das Ei im Christentum als Symbol für Fruchtbarkeit und Auferstehung. Zu Ostern sind Eier daher schon seit langer Zeit beliebte Geschenke, die bereits im Mittelalter zum Fest bemalt wurden. Damals wählte man die Farbe Rot, die Blut und damit Leben symbolisierte. Auch auf Ostergebäck wurden häufig Ei und Hase gemeinsam abgebildet.
  • Zahltag: Es heißt, dass einst der Gründonnerstag als Stichtag für Zahlungen und Zinsen galt. Aus Überlieferungen geht hervor, dass diese Schulden auch mit Eiern und Hasen beglichen wurden.
  • Ostereier-Suche: Laut einer Züricher Sage wurden Ostereier traditionell auf Wiesen versteckt. Beim Suchen scheuchten Kinder oft Hasen aus dem hohen Gras auf und hielten sie daher für die Eierbringer.
Collage mit Hasen-Geschenken
Niedliche Geschenkideen für kleine Hasen-Fans!
Häschen-Schule-Buch online bestellen Hasen-Kapuzenbadetuch bei tausendkind finden Peter Hase Geldbeutel online kaufen Baby-Hasen von Sylvanian Families im Online-Shop bestellen Langarmshirt mit Hasen-Motiv online entdecken Greifling-Hase mit Rollen online finden Hasen-Lagenpuzzle bei tausendkind kaufen

Süße Hasen- & Ostergeschenke

Neben bunten Eiern – echt oder als Süßigkeiten – sind Schokoladenhasen die absoluten Klassiker unter den Ostergeschenken für Kinder. Aber auch kleine Spielzeuge, die sich gut verstecken lassen, sind beliebte Gaben geworden. Putzige Stoffhasen findet sich in so manchem Nestchen. Denn wer hätte nicht gerne den Osterhasen als fabelhaften Begleiter? Ebenso kommen Osterbücher mit hasenstarken Helden bei kleinen Abenteurern prima an. Wie schon zu Nikolaus verbinden Schenkende oft das Schöne mit dem Praktischen. Denn mit zauberhaften Hasen-Motiven verziert, bringen auch Helferlein für den Alltag viel Spaß. Außer dem Osterhasen sind auch Hühner, Küken oder Lämmchen Motive, die das Fest schmücken. Unser Lieblingshase ist also immer in bester Gesellschaft!

Was sind eure Bräuche rund um Osterhase & Co.? Schreibt es uns gerne in die Kommentare! Bis dahin wünschen wir euch ein schönes Osterfest. ❤️

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfehler sind mit * markiert