,

Wellness – Denn manchmal braucht Mami auch Zeit für sich!

So sehr man seine Familie auch liebt, manchmal braucht man als Mutter auch etwas Abstand vom wilden Haufen. Denn Haushalt, das Mutter-Dasein, Arbeit und die eigenen Bedürfnisse nach Wellness oder einfach einem Moment der Ruhe lassen sich selten unter einen Hut bringen. Da schreien Körper und Seele natürlich irgendwann nach einer kleinen Auszeit.

Ob in Form eines Wellness-Wochenendes, eines Kurztrips oder auch einfach nur ein paar festgelegten Stunden in der Woche – Mütter sollten sich nicht nur für Arbeit und Familie aufopfern und die eigenen Bedürfnisse zurück stellen, sondern auch gelegentlich an sich selbst denken. Ein gutes Beispiel hierfür ist unsere liebe Charlotte der Kultserie Sex and the City. Durch und durch als Familienmensch und fürsorgliche Mutter bekannt, wird es ihr im aktuellen Kinofilm Sex and the City 2 trotz Nanny und Ehemann irgendwann zu viel. Es muss für dich ja nicht gleich die Wüste von Abu Dabi sein, aber wenn einem das Mutter-Sein über den Kopf wächst und man sich selbst verliert, tut ein kleiner Trip vielleicht einmal ganz gut.

Wir sollten uns vielleicht doch öfter mal ein Beispiel an der guten Victoria Beckham nehmen. Denn Frau Beckham findet trotz dreier Kinder und einem beruflich sehr eingespannten Ehemann immer Zeit, sich um ihre eigenen Bedürfnisse zu kümmern. Neben Wellness und Shopping sind so dann auch kleine Kurztrips mit den Freundinnen drin. Klar benötigt man für solche Dinge auch das nötige Kleingeld…Aber wer sich als Mutter ein bisschen Zeit für sich gönnen will, kann dies auch ohne Nanny oder Personal und dicken Geldbeutel tun.

Kinderhorts, Kindergärten, Tagesmütter, die Großeltern, Freunde oder auch der eigene Mann haben sicher Verständnis dafür, dass man sich als Frau und Mutter den ein oder anderen Tag vom ganzen Stress erholen möchte. Wer sich also gut mit seinen Lieben abspricht und alles organisiert, kann sich auch ganz ohne schlechtes Gewissen den Kindern gegenüber einmal „frei nehmen“. Und manchmal will man als Kind ja auch von seiner Mama „eine kleine Auszeit“ ;-)

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfehler sind mit * markiert