, ,

Kinderbetreuung – Hat mein Kind Recht auf einen Kita-Platz?

Damit Mama und Papa wie gewohnt ihrer Arbeit nachgehen können, ist ein Platz im Kindergarten für das Kind natürlich sehr wichtig. Hier wird der Nachwuchs gut betreut und versorgt. Aber was, wenn der Kindergarten restlos überfüllt ist? Gibt es ein Recht auf einen Kita-Platz?

Momentan regelt das Gesetz die Kinderbetreuung so, dass zumindest Kindern zwischen drei und sechs Jahren ein Kita-Platz garantiert werden muss. Manche Bundesländer haben sogar Ausnahmeregelungen, die es auch Eltern jüngerer Kinder ermöglichen, auf das Recht der Kinderbetreuung zu beharren. Angeblich soll spätestens im Jahr 2013 eine Gesetzesänderung festgelegt werden, die in der gesamten Bundesrepublik Kita-Plätze für Kinder unter drei Jahren vorsieht. Sollte trotzdem kein freier Platz in einer nahegelegenen Kita zur Verfügung stehen, können Eltern sogar im zuständigen Jugendamt Beschwerde einlegen, um eine zumutbare Lösung zu finden. Kämpfen auf das Recht lohnt sich also!

Kinderbetreuung
Die richtige Kinderbetreuung ist wichtig!

Zudem gibt es natürlich die (etwas kostspieligere) Möglichkeit, Kinder unter drei Jahren in einer privaten Einrichtung unterzubringen. Bei wem Geld keine Rolle spielt, kommt vielleicht auch eine Tagesmutter infrage. Für eine nur gelegentliche Betreuung des Kindes kann der Babysitter aushelfen – ideal für Ausnahmesituationen!

Für Niedrigverdiener kann die finanzielle Belastung durch eine beantragte Unterstützung gering gehalten werden. Wenn die Kosten der Kinderbetreuung einen Satz von 4000€ nicht übersteigen können diese Kosten derzeit noch zum Teil als Sonderausgaben von der Steuer abgesetzt werden. Informationen hierzu kannst du dir von deinem Steuerberater einholen.

  • 0

    Gesamtnote

  • Userbewertung:0 Stimmen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfehler sind mit * markiert