,

Familienurlaub – Packen und Vorbereiten leicht gemacht

Urlaubszeit ist die schönste Zeit des Jahres, aber auch die stressigste – muss das sein? Nein! Mit diesen einfachen Tipps für die Vorbereitung und das richtige Packen könnt ihr Zeit sparen und ganz ohne Stress in den Urlaub düsen.

Hotel, Einreise und Gesundheit

Schon bei der Buchung sollte darauf geachtet werden, dass es sich um ein familienfreundliches Hotel mit kindgerechten Freizeitangeboten handelt. Fallen Worte wie „romantisch“ und „private Atmosphäre“ im Reisekatalog, solltet ihr lieber die Finger davon lassen. Auch wichtig: Im Vorfeld rechtzeitig erkundigen, welche Einreisebedingungen im Ausland gelten, denn oftmals benötigen auch schon Babys und Kinder einen gültigen Reisepass mit Lichtbild. Sind Impfungen nötig? Besser vorher genau beim Reiseveranstalter / Arzt erkundigen! Ihr habt euch für ein Mietauto entschieden? Super Idee – nur ist es ratsam, am ersten Tag einen Bus-Transfer oder ein Taxi zu benutzen, da eine Autofahrt in einer fremden Stadt mit einem fremden Fahrzeug mit Stress verbunden sein kann. Besser: Das Mietauto erst ab Tag 2 nutzen. Und bitte auch an den Kindersitz denken ;-)

richtig packen für den Urlab mit der Familie

Familienurlaub: Das Packen

Im Idealfall habt ihr bereits einen Tag vor dem Reiseantritt alles komplett gepackt. So kann der Familienurlaub erholt angetreten werden und man ist nicht schon bei der Abfahrt übermüdet vom Last-Minute-Packen in der Nacht. Kinder sollten vor dem Reiseantritt in die Planung mit einbezogen werden: Sprecht mit euren Kindern über die Fahrt und das Reiseziel. So können sie sich darauf vorbereiten und natürlich auch freuen.

Auch beim Packen sollten Kinder mit einbezogen werden: Einen Tag vor dem „richtigen Packen“ können eure Kinder die Sachen aufs Bett legen, die sie gerne dabei hätten – Spielzeug, die Lieblingshose oder ein besonderes Buch. Mama und Papa entscheiden aber dann schlussendlich, welche Gepäckstücke im Koffer Platz finden und welche besser zu Hause bleiben.

A propos Platz: Da der Platz im Koffer leider nur begrenzt ist, lohnt es sich, sich vorab die Frage zu stellen, auf was man eventuell verzichten kann. Erfahrungsgemäß hat man ja sowieso immer zu viel dabei. Unentschlossen, auf was man verzichten kann? Dann hilft vielleicht die Überlegung, was man zur Not im Urlaubsort günstig kaufen könnte. Sandeimer oder Luftmatratzen kosten Platz und haben Gewicht – besser vor Ort kaufen!

Kinder Urlaub richtig packen

Das ist für Babys und Kleinkinder unterwegs besonders wichtig

Kleinkinder, die erst vor Kurzem trocken geworden sind oder gerade dabei sind, es zu werden, können durch fremde Toiletten und Bäder verunsichert werden – besser also, man hat das eigene Töpfchen dabei. Generell empfiehlt es sich zudem, auf Reisen etwas dabei zu haben, das das Kind kennt: Kuschelkissen, Lieblingsteddy oder Püppchen dürfen also gerne mit in den Familienurlaub! Wegwerfwindeln kann man beinahe überall weltweit kaufen. Der einzige Haken: Sie können stark in der Qualität voneinander abweichen und mancherorts sind Windeln tatsächlich sehr teuer. Tipp: Einen Windelvorrat im Koffer deponieren – ist dieser aufgebraucht, hat man am Ende des Urlaubs Platz im Koffer für Souvenirs. Vor dem Reiseantritt sollten Kindersitze und Kinderbettchen (gegen eine kleine Gebühr erhältlich) gebucht werden. Am besten vor der Reise beim Hotel und der Autovermietung anfragen, um Engpässe zu vermeiden. Für das Kinderbett empfiehlt es sich, eigenes Bettzeug oder einen Schlafsack mitzunehmen.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfehler sind mit * markiert