,

Der Helm – wichtiger Begleiter auf dem Fahrrad

Vor einigen Tagen ist der Sohn meiner Freundin schwer vom Fahrrad gestürzt und da wurde mir erst wieder richtig bewusst, wie wichtig eigentlich Helme beim Fahrradfahren für Kinder (und auch Erwachsene) sind. Im Sommer sollten sie also auf keiner Fahrrad-Tour fehlen: die perfekt sitzenden Kinderhelme.

Doch welcher Kinderhelm ist der passende für dein Kind? Wie viel sollte ein guter Fahrradhelm kosten und wer bietet die coolsten Designs an, wenn es um den Fahrrad-Helm fürs Kind geht? Ich habe mich durch den Cyber-Jungle gekämpft und die meiner Meinung nach besten und trendigsten Produkte für dein Kind rausgesucht.

Die Fahrradhelme „Alpina International Rocky G“ der Marke Alpina schnitten laut Testberichte.de mit der Bestnote eins ab. Dicht gefolgt auch mit einem sehr guten Urteil steht der Kinderhelm Uvex Flash auf dem zweiten Platz im Test der Fahrradhelme. Wer also alles richtig machen möchte, der wählt einen Kinderfahrradhelm der Marken Alpina oder Uvex, um bei einem möglichen Unfall den Kopf seines Kindes bestmöglich zu schützen. Im Preisvergleich schnitten der Alpina Helm mit ca. 30€ Kosten und der Uvex Helm mit einem Preis ab 45€ ungefähr gleich ab.

Wichtig bei der Wahl des passenden Fahrradhelms ist, dass du mit deinem Kind zusammen in ein Fachgeschäft gehst, in dem du dich genauestens über die verschiedenen Modelle informieren kannst. Um einen perfekt sitzenden Fahrradhelm für dein Kind zu finden, sollte dein kleiner Liebling auch unbedingt beim Kauf dabei sein, um die verschiedenen Helme vorher anzuprobieren. Wichtig hierbei ist, dass der Kopf gut in den Sturzhelm passt und der Verschluss unter dem Kinn nicht zu eng sitzt, damit dein Kind noch seine gewohnte Bewegungsfreiheit hat (man sagt, ein Finger breit sollte Platz zwischen Kinn und Verschluss sein).
Wer seinem Kind ein gutes Vorbild sein will, fährt natürlich auch selbst nur mit Fahrradhelm – denn so ein Fahrrad-Unfall passiert schneller als man denk! – Wie du Wehwehchen und Verletzungen am besten verarztest, kannst du hier nachlesen.

Ach übrigens: Auch im Winter solltest du unbedingt an einen Skihelm für dein Kind denken!

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfehler sind mit * markiert