, ,

DIY – Traumfänger basteln

Traumfänger haben einen indianischen Ursprung und beschützen den Träumenden. Es gibt verschiedene Varianten zur Bedeutung des Traumfängers. So erzählen zum Beispiel die Ojibwa-Indianer, dass das Spinnennetz nur mit guten Gedanken geknüpft werden sollte, damit die Träume der guten Geister durch die Öffnung und über die Federn nach außen gelangen können. Währenddessen sind die bösen Geister durch die Perlen im Netz abgelenkt, verfangen sich und bleiben dort hängen, bis das Morgenlicht sie holt. Andere Stämme glauben daran, dass die bösen Geister nach draußen verscheucht werden und nur die guten Geister und Träume sich im Netz verfangen und dort bleiben. Die Federn oder andere tierische Bestandteile sollen eine Verbindung zu den Seelen der Tierwelt darstellen und schützen den Träumenden zusätzlich vor bösen Geistern.

Traumfänger basteln, zusammen mit euren Kindern, macht Spaß und Freude. Zudem werden sich alle Träume nur noch in schöne verwandeln. Durch den Prozess der Herstellung gebt ihr dem Traumfänger eure Energie, die die bösen Geister verscheuchen soll und die Kleinen werden gleichzeitig in Sachen Feinmotorik und Kreativität gefördert. Außerdem ist ein selbst gebastelter Traumfänger auch ein schönes Geschenk, für alle die gerne träumen.

Fertiger Traumfänger vor Fensterhintergrund

Fertiger Traumfänger

 

Ihr benötigt zum Traumfänger-Basteln folgende Materialien:

–              Metall- oder Holzring in beliebiger Größe

–              Bastband oder breites Lederband

–              Stick- oder Wollfäden

–              Holzperlen, Glasperlen, etc. in verschiedenen Größen und Farben

–              Bunte Federn, oder gesammelte Naturfedern

–              Glitter

–              Sprühkleber

–              Gute Musik für Tanzeinlagen zwischendurch

 

Verschiedene Materialien wie Federn, Perlen, Bänder, Ringe, Kleber und Glitzer

Diese Materialien benötigt ihr

Und los geht’s!

 

Runder Metallring, der mit einem schwarzen Bastband um wickelt wird

Umwicklung des Metallrings mit Bastband

 

Metall- oder Holzring mit bunten Bändern verkleiden:

1. Als aller erstes nehmt ihr euch den Metallring und das Bastband. An einer beliebigen Stelle knotet ihr eine Schlaufe, damit der Traumfänger auch aufgehängt werden kann.

2. Nun beginnt ihr das Band in regelmäßigen Abständen um den Ring zu wickeln, sodass das Band diesen komplett bedeckt und keine Lücken entstehen.

3. Zum Schluss knotet ihr ein Stück des Bandes um die Schlaufe, schneidet die Überreste des Bandes ab und fertig ist das Grundgerüst.

Tipp: Ihr könnt auch verschiedene Farben abwechselnd um den Ring wickeln, damit der Traumfänger noch farbenfroher wird.

 

Verknüpfung des Spinnennetzes im Inneren des Rings und Auffädeln von Perlen

Knüpfung des Spinnennetzes innerhalb des Rings

 

Spinnennetz gestalten:

4. Im nächsten Schritt nehmt ihr einen Stick- oder Wollfaden eurer Wahl. Achtet darauf, lieber ein Stück länger abzuschneiden, je nach Größe des Rings.

5. Knotet ein Ende an dem Ring fest. Ich empfehle euch diesen Knoten in der Nähe der Schlaufe zu machen, damit es gleichmäßiger aussieht.

6. Wie auf der gezeichneten Abbildung beginnt ihr den Faden um den Ring zu schlingen. Beachtet dabei, dass die Schlaufen in regelmäßigen Abständen um den Ring verteilt sind. Ihr könnt währenddessen auch schon Perlen mit auffädeln.

 

Entstehung des Musters und Auffädelung von Perlen

Auffädelung von Perlen und Entstehung des Musters

 

Verzierung mit Perlen:

7. Wenn ihr wieder an dem Anfangsknoten angekommen seid, wird der Faden um die erste Faden-Runde geschlungen, danach um die zweite, dritte, und so weiter.

8. Genauso macht ihr es weiter, bis am Ende in der Mitte des Netzes ein kleines Loch entstanden ist.

9. Dieses Loch könnt ihr offen lassen oder mit einer Perle schließen. Dazu einfach eine Perle auffädeln und den restlichen Faden direkt hinter der Perle mit dem Netz vorsichtig verknoten. Faden-Überreste abschneiden.

 

Glitter wird mithilfe von Sprühkleber an den Metallring verteilt

Besprühen des Metallrings mit Sprühkleber und Glitter

 

Ein wenig Sternen-Staub für schöne Träume:

10. Wenn ihr einen magischen Glitzer-Effekt haben wollt, besprüht den Ring vorsichtig mit Sprühkleber und tupft ein wenig Glitter darauf.

11. Glitter verteilt sich auch unvermeidlich in dem Netz, wodurch der Traumfänger nun wie von Sternen-Staub berührt aussieht.

 

Perlen-Stränge werden aufgefädelt und Federn befestigt

Perlen-Stränge werden aufgefädelt und Federn befestigt

 

Feder-Schmuck oder andere tierische Gegenstände verfeinern den Traumfänger:

12. Für die Perlen-Stränge nehmt ihr eine weitere Faden-Länge eurer Wahl. Achtete darauf, lieber ein Stückchen mehr Faden zu benutzen, weil das Faden-Ende noch um einen Federkiel gewickelt wird. Den abgeschnittenen Faden legt ihr um den Ring, sodass dieser sich möglichst gegenüber der Bast-Schlaufe befindet. Dort knotet ihr die Fäden unter dem Ring zu.

13. Da der Faden doppelt genommen wurde, hängen nun zwei Fäden von dem Ring herunter. Schneidet einen von den beiden Fäden so kurz, dass ihr diesen locker mit auf zwei Perlen einfädeln könnt. Anschließend könnt ihr beliebig viele Perlen auffädeln. Am Ende des Strangs wird ein Doppel-Knoten gemacht, so rutschen die Perlen nicht mehr herunter.

14./15. Zuletzt nehmt ihr euch eine schöne Feder und steckt den Federkiel in die unteren Perlen-Löcher. Je breiter der Federkiel, desto passender sollte auch die Größe des Perlen-Lochs sein. Nun wickelt ihr den restlichen Faden um die Feder und knotet diesen fest.

Ablauf 12 bis 15 wiederholt ihr 4 Mal. Je weiter ihr am Ring Richtung Schlaufe kommt, desto kürzer werden die Perlen-Stränge. Der mittlere ist somit immer der längste und ein guter Orientierungspunkt. Wenn ihr einen Traumfänger mit weniger Perlen-Strängen haben wollt, dann genügen auch 3, bei mehreren sind zum Beispiel auch 7 oder mehr möglich.

Tipp: Wenn ihr einen sehr großen Traumfänger basteln wollt, könnt ihr wie in der Abbildung, einfach mehrere Ringe an den größten fädeln und dort dann mit den Perlen-Strängen beginnen.

 

Drei Beispiele für fertige Traumfänger

Traumfänger-Variationen

Wer würde nicht gerne eine eigene Galaxie Zuhause haben, die man nachts vor dem Einschlafen beobachten kann? Schöne und strahlende Galaxien verwandeln jeden Raum in eine magische Welt voller Träume. Zusammen mit einem Traumfänger steht dem behutsamen und entspannten Schlaf für Klein und Groß nichts mehr im Weg. Für noch mehr galaktischen Spaß findet ihr auch eine DIY-Anleitung zur Galaxy Bottle auf unserem Blog.

☾ Schreibt doch gern ein Kommentar oder zeigt uns eure selbst gebastelten Traumfänger. ☽

One comment

  1. Oh vielen Dank für diese liebevolle Anleitung.
    Meine Tochter und ich hatten sehr viel Freude beim basteln.
    Der Traumfänger hängt jetzt über ihrem Bett.
    Ich bin mir sicher, dass Weitere folgen werden.

    Liebe Grüße,
    Verena

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfehler sind mit * markiert