, , ,

Für Kinder und Babys ist es besonders wichtig, dass sie regelmäßig an der frischen Luft sind – auch in der kalten Jahreszeit. Die kalte, klare Winterluft tut den Kleinen sogar richtig gut und stärkt ihr Immunsystem. Dennoch solltet ihr bei Temperaturen unter 8°C nicht zu lange Zeit draußen verbringen, geht lieber mehrmals am Tag undWeiterlesen

0
Teilen
, , ,

Wie froh war ich, dass meine beiden Kinder als Baby einen Nuckel akzeptierten und so einen Weg fanden, sich selbst zu beruhigen. Schneller als man denkt ist es dann aber an der Zeit, den Nuckel wieder abzugewöhnen. Mein Jüngerer ist jetzt 2½ Jahre alt und ich stehe erneut vor der Frage, wie ich die SchnullerentwöhnungWeiterlesen

9
Teilen
, , ,

Manche stottern, andere lispeln: Sprechprobleme bei Kindern sind vielfältig. Im Kindergartenalter empfehlen Kinderärzte schon deshalb häufig eine logopädische Behandlung, um dem Kind später in der Schule Hänseleien der Mitschüler zu ersparen. Auch ich bin über ein Jahr lang mit meinem Sohn zur Logopädie gegangen und kann euch somit aus erster Hand berichten. Wie Aussprachefehler entstehen könnenWeiterlesen

0
Teilen
, , ,

Schlaf Kindlein, schlaf… Egal ob abendliches Vorsingen, Vorlesen oder einfach nur gemeinsames Kuscheln mit euren Mäusen – Einschlafrituale haben viele Vorteile für die Kindesentwicklung und sollten möglichst jeden Abend durchgeführt werden. Denn wer kennt es nicht? Da ist die Zeit zum Zubettgehen gekommen, schon will euer Kind partout nicht ins Bett. Es wird geweint und geschrienWeiterlesen

0
Teilen
, , ,

Bei einem Schreibaby gibt es kaum eine Methode, die immer und in jeder Lage hilft. Jedes Kind reagiert anders und ihr solltet im ersten Schritt immer auf Ursachenforschung gehen. Warum weint euer Liebling? In der Regel gibt es keine gesundheitliche Ursache – somit helfen in der Regel nur unendliche Geduld und Gelassenheit. Gerade Schreibabys sindWeiterlesen

0
Teilen