, , , ,

Robinson Crusoe und seine Abenteuer

Seit der ersten Erscheinung im Jahre 1719 begeistert die Geschichte um Robinson Crusoe Groß und Klein. Der Gedanke allein auf einer Insel zu sein, ohne einen anderen Menschen, ohne Luxusartikel oder gar ein Restaurant lädt uns zum Träumen ein. Was würde ich mit auf eine verlassene Insel nehmen wenn ich denn die Wahl hätte? Bücher? Ein Radio? Meinen Liebsten oder doch das Survival-Paket von einem der bekannten Überlebensexperten? Was würden eure Kinder mitnehmen? Ich habe ein paar tolle Tipps für euch, denn die Geschichte um Robinson Crusoe kommt am 04 Februar 2016 als wunderschöner Animationsfilm in die deutschen Kinos! Vorab erzähle ich euch gern, was genau Daniel Defoes Robinson Crusoe erlebte, und was bei der Neuverfilmung anders ist.

Die Geschichte des Robinson Crusoe, welche als erster englischer Roman gilt, wird in vielen Fassungen unterschiedlich beschrieben, eines ist jedoch immer gleich – das Schiffsunglück. Robinson ist der einzige Überlebende des Unglücks, und zu seinen Gunsten gelangt er auf eine verlassene Insel im Mündungsgebiet Orinoco. In der Neuverfilmung für Kinder schafft es auch sein treuer Gefährte, ein kleiner Hund, gerettet zu werden. Robinson Crusoe lebt insgesamt 28 Jahre auf dieser einsamen Insel. Er züchtet Tiere, baut Landwirtschaft und Häuser auf, errichtet Barrikaden und baut sich sein eigenes Werkzeug. Nach Jahren der Einsamkeit rettet er seinen späteren Freund Freitag aus den Fängen der Kannibalen und bringt ihm die Zivilisation näher. Nach 28 Jahren erfolgt die Rettung durch ein englisches Schiff. Robinson heiratet in England und lebt ein bürgerliches Leben, doch das Fernweh packt ihn erneut. Nach dem Tod seiner Frau kehrt er zu seiner einsamen Insel zurück. Er möchte sich die Kolonisierung der Insel anschauen. Danach tritt er eine Weltreise an und bereist noch viele weitere Länder unserer Welt.

Unsere Top Seemannsprodukte
Unsere Top Robinson-Crusoe-Produkte für Schiffbrüchige & Abenteurer – Klickt auf euer Lieblingsprodukt und schaut es euch näher an

Ein Klassiker neu verfilmt – was ist anders?

Die Geschichte des Robinson Crusoe wurde bereits oft verfilmt, was ist bei dem Animationsfilm anders? Nun ja, nicht allein Robinson und sein treuer Gefährte sind Mittelpunkt der Geschichte, sondern auch viele kleine und große Bewohner der Insel. Denn dieser Kinderfilm zeigt die Geschichte aus der Sicht der Tiere! Zum ersten Mal sehen sie einen Menschen, und nach und nach freunden sie sich sogar an. Der rote Papagei Dienstag, die Ziege Zottel, Tapir Dame Rosie und das Stachelschwein Epi finden Gefallen an dem kleinen Robinson. Jedoch gibt es auch in jedem Kinderfilm einen Schurken, hier sind es gleich drei! Drei verzauste und intrigante Wildkatzen wollen das Leben von Robinson erschweren, aber zum Glück hat Robinson Crusoe tolle Freunde gefunden die ihn tatkräftig unterstützen! Ein toller Kinderfilm mit viel Spaß und tollen Animationen.

Für eure kleinen Abenteurer habe ich meine Favoriten ganz im Stil von Robinson und seinen Freunden zusammengestellt. Angefangen natürlich bei dem Buch und Hörbuch könnt ihr tolles Spielzeug wie ein Piratenschiff, eine Obstkiste, ein Mobile oder ein „Mensch ärger dich nicht“ entdecken. Das Kinderzimmer verwandelt ihr mit dem Win Green Spielzelt im Nu in eine Schatzinsel, wo es sich eure kleinen Schiffsbrüchigen mit bequemen Kissen gemütlich machen können. Die richtigen Begleiter dürfen auf solch einer Robinson-Crusoe-Abenteuerreise natürlich nicht fehlen! Nehmt doch den bunten Papagei, den kleinen Hund und die verrückte Katze gleich mit! :) Und damit der Spielenachmittag perfekt wird, könnt ihr mit euren Kleinen entweder eine richtig coole Schatzkiste selber basteln und bemalen, oder eure eigene kleine Insel samt Wal, Palmen und Wellen kreieren. Lasst eurer Kreativität freien Lauf, es gibt nichts, was Robinson nicht auch tun würde. Möchtet Ihr mit euren Liebsten mal einen richtigen Dschungelausflug machen? Dann schaut euch doch unseren Beitrag über die Biosphäre Potsdam an, hier warten viele wunderschöne Tiere und Pflanzen auf euch.

Ich wünsche euch viel Spaß auf eurer verlassenen Insel! Was würdet ihr eigentlich mitnehmen? Lasst es mich wissen :)

 

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfehler sind mit * markiert