, ,

Homeoffice mit Kindern | 5 Tipps wie es euch gelingt

Das Corona-Virus ist zurzeit allgegenwärtig und es diktiert unser Leben. Eine ganz schöne Herausforderung für alle. In ganz Deutschland sind die Schulen und Kindergärten geschlossen und Kinder sind zu Hause. Gerade für die kleinsten Familienmitglieder ist es eine neue Situation die sie auch schnell verunsichern kann. Wichtig ist es jetzt, mit dem Nachwuchs zu sprechen und ihnen die Angst vor diesem Virus zu nehmen.


In dieser Zeit bieten viele Unternehmen ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, aus dem Homeoffice zu arbeiten. Ein tolles Angebot keine Frage, doch das stellt viele Familien vor die Herausforderung, Homeoffice, Kinderbetreuung und Homeschooling unter einen Hut zu bekommen. Auch wir von tausendkind arbeiten in diesen Zeit zum größten Teil von zuhause aus und da viele von uns ebenfalls Kinder haben, sind auch wir mit diesem Problem konfrontiert. Wir haben für euch in diesem Beitrag ein paar Tipps zusammengestellt, die euch dabei helfen sollen in dieser turbulenten Zeit etwas Struktur und Sicherheit in euren Alltag zu bringen. So bleibt die ganze Familie entspannt und man kann die gewonnene Zeit mit seinen Liebsten genießen.

Homeoffice mit Kindern meistern

Einen eigenen Arbeitsplatz schaffen

Richtet euch am besten einen eigenen Arbeitsplatz ein. Achtet dabei auf eine Atmosphäre in der man sich gut konzentrieren kann. Je nachdem wie alt eure Kinder sind, solltet ihr darauf achten, dass ihr sie während eurer Arbeit gut im Blick habt. Erklärt den Kinder auch, dass das euer Arbeitsplatz ist und er nur für euch ist. Leg euch am besten ein paar Ausmalbilder, Snacks, Puzzle oder Bücher bereit, die könnt ihr euren Kids dann geben, wenn ihr euch gerade konzentrieren müsst oder ein wichtiges Telefonat führt.

Doch nicht nur euer Arbeitsplatz ist wichtig. Richtet auch einen Arbeitsplatz für eure Kinder ein. Je nach Alter können sie an diesem Arbeitsplatz dann Hausaufgaben machen oder eine Runde basteln oder malen. Verzichtet aber lieber auf Utensilien die unbeobachtet viel Chaos anstellen können. 😉

Macht euch einen Plan

Gerade in dieser aufregenden und unsicheren Zeit, kann ein gemeinsam erstellter Wochenplan der ganzen Familie ein Gefühl von Sicherheit vermitteln. Setzt euch am Wochenende gemeinsam hin und erstellt einen Plan für die kommende Woche.

Kindergartenkinder:

Gerade für jüngere Kinder ein ist gewohnter Rhythmus wichtig. Versuch euch daher an den gewohnten Rhythmus aus der Kita zu halten. Essen, Spielzeiten oder kreative Angebote finden in Kindergärten oft zu festen Zeiten statt. Baut in euren Plan feste Spielzeiten ein und nutzt diese für euer eigenes Zeitmanagement. Das macht den Kopf frei für die nächste Konzentrationsphase und zeigt euren Kinder, dass ihr euch Zeit für sie nehmt.

Schulkinder:

Macht mit euren Kindern feste Zeiten aus an denen sie ihre Aufgaben für die Schule erledigen. Lasst die Kids in dieser Zeit ihre Schulaufgaben selbstständig machen. So könnt ihr in dieser Zeit konzentriert eurer Arbeit nachgehen. Am besten vereinbart ihr es mit euren Kindern so, dass sie erst ihre Schulaufgaben selbstständig machen und ihr danach für Fragen zur Verfügung steht. Tauscht euch am besten mit Eltern von Klassenkameraden aus, vielleicht komm ihr gemeinsam auf kreative Lösungen. Plant auch für eure Schulkinder Spielzeiten ein, in denen sie sich entweder selbst beschäftigen oder ihr gemeinsam spielt.

Textbuch mit Schriftzug
Ein gemeinsam erstellter Plan hilft der ganzen Familie

Kommunikation

Legt gemeinsam mit euren Kindern klare Kommunikationsregeln fest, die während des Homeoffice gelten. Bei älteren Kindern kann ein einfaches Ampelsystem an der Tür oder an eurem Arbeitsplatz helfen. Wenn die Ampel auf Rot steht möchtet ihr nicht gestört werden, da ihr gerade konzentriert arbeitet. Steht die Ampel auf Grün seid ihr für eure Kinder ansprechbar und steht für Fragen zur Verfügung.
Klärt eure Kinder auf und gebt ihnen einen kleinen Einblick in euren Arbeitsalltag. Das hilft den Kids oft ein besseres Verständnis für eure Aufgaben zu entwickeln.

Zeiteinteilung

Wenn es eure Arbeit ermöglicht ist es sinnvoll, dass ihr euch feste Zeitintervalle setzt in denen ihr fokussiert arbeitet. Nehmt euch zum Beispiel 25 min Zeit in denen ihr einen Arbeitsschritt konzentriert erledigt. Macht nach diesem Intervall eine kleine Pause von 5-10 Min in der ihr euch mit euren Kindern austauscht. Wiederholt diese Intervalle, je nach Möglichkeit. Plant auch eine längere Pause ein die ihr gemeinsam mit euren Kindern verbringt.
Wenn eure Kinder noch einen Mittagsschlaf machen, nutzt die Zeit aus. Steht vielleicht auch morgens vor euren Kindern auf und legt abends noch ein Zeitintervall ein. Auch wenn eure Kinder keinen Mittagsschlaf machen, vereinbart mit ihnen eine Ruhephase. Macht es ihnen im Kinderzimmer gemütlich, dimmt das Licht und macht ihnen ein Hörspiel an.

Mädchen auf einer Couch ist in einer gepunkteten Decke eingewickelt
Feste Ruhezeiten geben euch ein wenig Freiraum

Habt Geduld –  mit euch und euren Kindern

Damit das Homeoffice mit Kindern gelingt braucht ihr vor allem eins – Geduld! In den seltensten Fällen wird alles sofort auf Anhieb klappen. Alle Beteiligten müssen sich erst an die neue Situation gewöhnen und den neuen Umgang miteinander verinnerlichen. Gerade wenn ihr Schulkinder zuhause habt ist es oft eine Herausforderung, wenn ihr plötzlich zum Lehrer werdet. Das kann die Kids schnell irritieren und sie reagieren bockig. Habt Geduld mit euren Kindern und auch mit euch. Seid stolz auf eure Kinder und auf euch und freut euch nach einem Arbeitstag über eure geschafften Aufgaben.

Wir hoffen wir konnten euch mit diesem Beitrag ein bisschen inspirieren, wie ihr euer Homeoffice mit Kindern gut organisieren könnt. Was sind eure Tipps und Tricks zum Thema Homeoffice oder zu Spielideen für zuhause? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare oder postet eure Erfahrungen auf Instagram unter dem #zuhausekind.

Wir von tausendkind wünschen euch viel Kraft in dieser herausfordernden Zeit. Gemeinsam als Familie könnt ihr alles schaffen. Passt auf euch und euren Liebsten auf und bleibt gesund! ❤️

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfehler sind mit * markiert