, ,

Der Herbst ist da: Spiel und Spaß im Kindergarten

Unsere Kinder sind für uns das Wichtigste und Wertvollste auf der Welt. Nur leider fehlt oft die Zeit und wir müssen unsere Schätze in behutsame Hände geben. Was müssen wir als Eltern beachten, vor allem an so einem kalten und regnerischen Herbsttag im Kindergarten?

Wenn die Tage kürzer werden und die Sonne scheinbar auskühlt, dann neigt sich der Sommer dem Ende zu. Die Bäume sind mit bunten Blättern geschmückt und die Kastanien fallen zu Boden. Ja, der Herbst hat einige nasse Schattenseiten, doch mit viel Fantasie und Spaß lassen sich die grauen Tage ein wenig versüßen. Ein guter Anlass, um sein Kind mit der richtigen Ausrüstung für naturkundliche Ausflüge auszustatten.

Erkundungstour an einem Herbsttag im Kindergarten

Der Herbst bietet uns mit seiner Vielfältigkeit eine Menge an Naturmaterialien, die man individuell fürs Malen und Basteln verwenden kann. Er lässt sich vor allem mit Kindern hervorragend erkunden. Deshalb wird nicht lange gezögert und schon geht es ab nach draußen. Gemeinsam mit einem betreuenden Erzieher/in sammeln die Kinder bunte Blätter, Kastanien und Eicheln, aus denen sie später beeindruckende Kunstwerke zaubern können. Vorwiegend kommen dabei Ahornblätter zum Einsatz, da sie sich durch ihre Größe und Farbe perfekt als Bastelmaterial eignen. Auch Stöcke, kleine Zweige oder Tannenzapfen können zusätzlich zum Basteln verwendet werden.

So scheint ein kühler Herbsttag im Kindergarten der perfekte Ort, um gemeinsam interessante Entdeckungen zu machen und zugleich in große Pfützen zu springen. Der Spaßfaktor darf natürlich nie außer Acht gelassen werden. :-)

Drei kleine Jungs liegen in einem Blätterhaufen und haben Spaß
Toben und Spielen im Blätterhaufen versüßen den Herbsttag

Doch was braucht mein Kind, um sich vor Wind und Wetter zu schützen?
Auf alle Fälle solltet ihr nicht auf wasserabweisende Materialien verzichten. Eine Kinder-Regenjacke, bequeme Outdoor-Gummistiefel und eine kuschelige Mütze zählen dabei zu den Must-haves für einen langen Tag im Kindergarten. Die richtige Kindermütze hat dabei höchste Priorität, denn das noch meist dünne Kinderhaar schützt den Kopf nicht ausreichend vor Wärmeverlusten. Auch eine spezielle Regenhose ist zum Schutz der Kleidung wichtig und hält unsere Kleinen trocken. Zudem gehören Halstücher oder Schals zur Standardausrüstung, damit unsere Kids fit und gesund bleiben.

Tipp: Der Zwiebellook eignet sich perfekt für kalte Herbsttage.
„Mehrere dünne Schichten wärmen besser als eine dicke. Und die äußerste Schicht sollte winddicht sein, das hält die Kälte am besten draußen“, erklärt der seit Jahren für das Rote Kreuz tätig werdende Kinderarzt Prof. Joachim Gardemann.

Nun steht der Erkundungstour nichts mehr im Weg!

Herbstlicher Bastelspaß im Kindergarten   

Jetzt ist es an der Zeit, die gesammelten Naturmaterialien zu verarbeiten. Es gibt viele verschiedene Bastelideen für einen gelungenen Herbstnachmittag im Kindergarten. Die kontinuierliche Förderung der Kreativität nimmt bei der Kinderbetreuung einen hohen Stellenwert ein, um im Zeitalter des technologischen Fortschritts die individuelle kreative Seite jedes Kindes zu unterstützen. Dieser Aspekt ist zugleich wichtiger Bestandteil des sogenannten Herbstfestes, welches in zahlreichen Kindertagesstätten unter dem Motto „Basteln, Spielen und Singen“ veranstaltet wird.

Hier kommen die gesammelten Kastanien und Eicheln zum Einsatz, aus denen dann witzige Kastanienfiguren, wie ein stacheliger Igel oder eine schaurige Fledermaus, gebastelt werden. Nur noch ein bisschen Buntpapier für die Fledermausflügel und ein paar Wackelaugen sowie Streichhölzer für die Stacheln des Igels, und schon sind die Kastanientierchen fertig. Die Ahornblätter werden vorerst zwischen Papierlagen gelegt und durch zusätzliches Gewicht (wie z.B. ein schweres Telefonbuch) gepresst. Somit werden die unterschiedlichsten Blätterformen und -farben getrocknet und haltbar gemacht. Nach einigen Tagen, wenn die Feuchtigkeit den Blättern entzogen wurde, können diese anschließend für unterschiedlichste Basteleien verwendet werden. Typische Blätter-Kunstwerke sind vorerst aus Tonkarton gefertigte Herbsttiere, die mit den vorgetrockneten bunten Blättern verziert werden. Allerdings versüßen auch einfache Blätter-Bilder den Herbsttag.

Kastanienfigur in Form einer Fledermaus
Zum Beispiel eine schaurige Kastanien-Fledermaus passend zu Halloween

Wie bringe ich den Herbst nach Hause?
Sicherlich könnt auch ihr als Eltern mit euren Kindern daheim für herbstliche Stimmung sorgen. Selbstgebastelte Blättergirlanden oder herbstliche Fensterdekoration hübschen jedes Kinderzimmer auf.

Selbstgebastelte Herbstgirlande aus laminierten Blättern
Herbstgirlande aus laminierten Blättern
Selbstgebastelte Vogelscheuche aus Tonkarton
Vogelscheuche aus Tonkarton

Neben Bastel- und Klebearbeiten ist der Fokus stets auf die musikalische Bildung der Kids ausgerichtet. Das Singen mit Kindern ist heutzutage Basis der pädagogischen Arbeit und gehört in jeder Kita zum Alltags-Programm. Durch das gemeinsame Singen fördern Erzieher/in und auch Eltern die emotionale Bindung zu ihren Kindern, wobei gleichzeitig ein positiver Effekt seitens des Sprachsinnes bzw. der Aussprache und der Entfaltung des Wortschatzes zu bemerken ist. Somit ist der musikalische Entwicklungsprozess von essenzieller Bedeutung.

Auch die farbenfrohen Herbsttage bieten einen guten Anlass dafür, gegen Wind und Wetter anzusingen. Wohlbekannte Herbstlieder sind unter anderem „Bunt sind schon die Wälder“, „Blätterfall, Blätterfall“ oder auch „Hejo, spann den Wagen an“. Genauso wie die Kids im Kindergarten den Herbst durch gemeinsames Singen ankündigen, könnt auch ihr zu Hause mit euren Kindern unter der Kuscheldecke Herbstlieder einläuten.

Laternenfest und Halloween

Oh ja, die Laterne darf im Herbst natürlich nicht fehlen. Jedes Jahr aufs Neue freuen sich die Kindergartenkinder auf den anstehenden Laternenumzug, denn natürlich ist dieser ein besonderes Ereignis, auch im Kindergarten. Am benannten Sankt-Martinstag, ein am 11. November stattfindender Feiertag zum Gedenken an den heiligen Martin, ziehen die Kinder mit ihrer Laterne von Haus zu Haus und erleuchten die Straßen. Sankt Martin war und ist immer noch ein bedeutendes Vorbild der katholischen Gemeinde und gilt als ein Wohltäter mit großem Herz. Er kam den Armen zugute, weshalb der Schutzherr auch nach seiner Beisetzung mit Lichterzügen geehrt wurde. Bis heute laufen die Kinder der Kindergärten mit ihren selbstgebastelten Laternen durch die Stadt und beenden den Umzug vorwiegend mit einem Martinsfeuer auf einem großen Sammelplatz. Neben Trommel und Trompeten, singen sie zusammen Lieder wie „Ich geh‘ mit meiner Laterne“ oder auch die altbekannten Strophen von „Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“.

Zwei Kinder bei Nacht mit ihren gebastelten Laternen
Laternenumzüge am St. Martinstag gehören zum Kita-Programm dazu

Wollt ihr selbst Hand anlegen?
Dann gibt es in unserem tausendkind Online-Shop coole Laternen-Bastelsets in verschiedenen Variationen, mit denen sich euer Kind eine eigene Laterne nach gewählten Motiv basteln kann. Wenn ihr einen einfachen Laternen-Basteltipp braucht, dann schaut doch mal in den Beitrag „DIY Laternen basteln“ rein. Hier findet ihr einige Anregungen, wenn es mal schnell gehen muss.

Ganz wichtig! Die passenden Laternenstäbe variieren je nach Alternsgruppe. Für die Kleinsten ist ein kurzer batteriebetriebener LED-Laternenstab genau das Richtige. Eine echte Kerze hat im Gegensatz zu LED-Licht betriebenen Laternen den Nachteil, dass diese durch den frischen Herbstwind ständig erlischt oder die Laterne unweigerlich Feuer fängt. Aus diesem Grund raten wir euch dringend von dem Gebrauch einer echten Kerze ab.

Ein Mädchen und ein kleiner Junge passend zu Halloween verkleidet
Auf geht’s zur Halloween Party !

Neben dem Laternenfest wird auch Halloween immer geläufiger und hält Einzug in viele deutsche Kindertagesstätten. Die schon etwas größeren Kinder kommen meist verkleidet als Vampir, Monster oder Hexe und übertrumpfen sich mit ihrer Gruseligkeit. Jedoch wird Halloween in den Kitas nicht so zelebriert und gefeiert, wie das Laternenfest, was die Erzieher und Erzieherinnen nicht davon abhält mit ihren Kids witzige und gruselige Kürbisse zu schnitzen. Ein paar Süßigkeiten und Leckereien runden die Sache ab. Für eure nächste gespenstische Kinder-Halloweenparty findet ihr im tausendkind Online-Shop einige gruselige Inspirationen.

Natürlich bietet unser tausendkind Online-Shop auch alles weitere, was euer Kind für einen gelungenen Herbsttag im Kindergarten benötigt. Viel Spaß beim Stöbern und einen schönen trockenen Herbst. :-)

2 comments on “Der Herbst ist da: Spiel und Spaß im Kindergarten

  1. Hey,
    ich finde es super, dass Halloween immer mehr einzug in Schulen und Kindergärten hält. Ich finde nicht das Verkleiden wie an Fasching toll, sondern die Athmposphäre. Es ist das perfekte „Herbstfest“ und bringt irgendwie Spass in die dunkle Jahreszeit. Es passt einfach zusammen die Tagesstätten ein wenig gruselig zu schmücken, wenn es druassen ungemütlich und verdunkelt ist. Bei unseren Kindern kommt das mindestens genauso gut an wie bei uns :-)
    LG
    Ketti

  2. Vielen Dank für diesen Artikel über das Spielen mit Kindern im Herbst. Es ist so wichtig, die Kinder an die Jahreszeiten heranzuführen. Die Blätter, Kastanien und auch die Pilze, es gibt so viel zu entdecken. Sie haben Recht, dass dies auch ausgezeichnetes Bastelmaterial ist. http://kita-rundum.de/kindergartenausstattung/

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfehler sind mit * markiert