, ,

Schmökerstunde – Kinderbuchheld Tom Sawyer

Wer kennt sie nicht, die Helden aus den Büchern unserer Kindheit? Die mutigen Verteidiger der Gerechtigkeit mit denen wir Kämpfe gefochten, Niederlagen ertragen und Siege gefeiert haben. Mit Peter Pan sind wir mit Kurs auf Nimmerland über das nächtliche London hinweg, am Big Ben vorbeigeschwebt. Gemeinsam mit Robin Hood haben wir in den Wäldern von Nottingham den Reichen das Gold gestohlen, um es selbstlos den Armen zu geben. Und mit dem frechen Nils Holgersson sind wir auf dem Rücken der Wildgänse über die Weiten der schwedischen Landschaft bis hoch in den Norden nach Lappland geflogen. Bücher eröffnen uns eine Welt voller Magie und unendlicher Möglichkeiten, ganz ohne Regeln. Kinder lernen von ihren Helden über Menschen, Länder und Kulturen aber auch Freundschaft, Familie und Liebe. Wir schwelgen noch heute in Erinnerungen an die Abenteuer unserer Lieblingshelden und möchten euch daran teilhaben lassen! Jeden Freitag könnt ihr euch auf die Geschichten aus den schönsten Kinderbüchern  freuen. Der Held, den wir euch heute vorstellen wollen ist: Tom Sawyer. Viel Spaß beim Schmökern und Schwelgen.

Ein Held der anderen Sorte

Vielen Kindern weltweit sind die Abenteuer vom Kinderbuchheld Tom Sawyer und seinem besten Freund Huckleberry Finn bekannt. Der Jugendroman „Die Abenteuer des Tom Sawyer“ wurde 1876 von dem US-amerikanischen Schriftsteller Mark Twain unter dem Originaltitel „The Adventures of Tom Sawyer“ veröffentlicht. Mittlerweile zählt das Buch zu den Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur und wird von vielen verschiedenen Verlagen herausgegeben. In der Lausbubengeschichte geht es um den Waisenjungen Tom, der zusammen mit seinem Freund Huckleberry Finn so allerhand aufregende Abenteuer in Missouri am Ufer des Mississippi erlebt.

Ein Gemälde, dass ein Haus an einem Fluss und ein Boot zeigt.
So ähnlich könnte der Handlungsort von Mark Twains Jugendroman über Tom Sawyer und Huckleberry Finn aussehen.

Wild, Wilder, Tom Sawyer

Kurz nach Erscheinung im Jahre 1876 wurde das Kinderbuch auf den Index gesetzt, also als jugendgefährdend eingestuft. Twain verwendete nämlich einen für diese Zeit ungewöhnlichen Schreibstil. Die benutzte Umgangssprache sowie der unkonventionelle Kinderbuchheld Tom Sawyer und sein frecher bester Freund entsprachen nicht der Norm der damaligen Kinderbücher. Deren Helden waren eher anständige und wohl erzogene Jungen und Mädchen und nicht so wilde Kerle wie Sawyer und Finn. Doch das ändert nichts daran, dass dieser Kinderroman auch heute noch von kleinen Jungen und Mädchen auf der ganzen Welt mit großer Begeisterung verschlungen wird!

Ein schwarz-weißes Foto des US-amerikanischen Autors Mark Twain,, wie er in einem Stuhl sitzt und eine Pfeife in der Hand hält.
Im Jahr 1876 veröffentlicht der Schriftsteller Samuel Langhorne Clemens unter dem Pseudonym Mark Twain den Jugendroman.

Der Kinderbuchheld Tom Sawyer und seine Abenteuer

Es ist eine Freundschaft wie sie im Buche steht – Tom Sawyer und Huckleberry Finn gehen zusammen durch dick und dünn. Eins ist sicher – die beiden können sich voll und ganz aufeinander verlassen. Tom ist ein Waisenjunge und lebt zusammen mit seinem Halbbruder Sid und seiner Cousine Mary bei seiner Tante Polly. Während Sid anständig und brav ist, hat es Tom faustdick hinter den Ohren! Der wilde Kerl ist ziemlich gerissen, wenn es darum geht, lästige Arbeiten zu vermeiden. In einer seiner Geschichten windet er sich zum Beispiel geschickt um die Aufgabe, einen Zaun zu streichen. Er überzeugt sämtliche Jungen der Umgebung davon, dies sei eine verantwortungsvolle und spaßige Hausarbeit. So übernehmen die Jungen nach und nach die aufgetragene Arbeit für ihn, während er entspannt zusieht. Der freche Kinderbuchheld Tom Sawyer schwänzt gerne die Schule und verbringt viel lieber aufregende Abenteuer mit seinem besten Freund Huckleberry Finn. Huck ist ein richtiger Herumtreiber, der einen ausgeprägten Freiheitsdrang besitzt. Seine Mutter ist schon verstorben und sein Vater Papp Finn ist ein stadtbekannter Trinker, der sich recht wenig um seinen Sohn kümmert.

Ein Fluss bei Sonnenuntergang, auf dessen Oberfläche die letzten Sonnenstrahlen glänzen.
Am Mississippi in Missouri treiben der Kinderbuchheld Tom Sawyer und sein bester Freund Huckleberry Finn täglich Unsinn.

Mark Twain: Tom Sawyer Leseabenteuer

Die Geschichten von Tom, Huck und ihren Freunden stammen alle aus der Feder von  Mark Twain. Der Kinderbuchheld Tom Sawyer und viele seiner anderen Romanhelden gehen dabei auf Twains eigene Kindheit in einem kleinen Ort am Mississippi zurück, wo er viele aufregende Sommer verbrachte und welches die Kulisse für seine Abenteuerbücher bot. Den fiktiven Ort St.Petersburg hat Twain wohl nach Vorlage der Stadt Hannibal geschrieben. Der Name Mark Twain ist übrigens ein Pseudonym des Autors. Sein richtiger Name lautet Samuel Langhorne Clemens. Auch wenn Tom und Huck als wilde Kerle gelten, haben sie ein großes Herz. Gerechtigkeit und Freundschaft stehen bei den beiden Freunden an oberster Stelle – wobei die Rabauken die arme Tante Polly oft zur Verzweiflung bringen. Aber man kann eben kein Musterschüler sein, wenn man Schatzjäger oder Pirat werden will! Wenn ihr euren Kids die spannenden Geschichten vorlest, könnt ihr das mit den Händen, mit kleinen Figuren oder einer Sockenpuppe aufpeppen. Bei uns auf dem Blog findet ihr eine kurze Anleitung, wie ihr eine eigene Sockenpuppe selber machen könnt.

Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn online bestellen Huckleberry Finns Abenteuer bei tausendkind entdecken Tom Sawyers Abenteuer im Online Shop Tom Sawyers Abenteuer als Hörbuch genießen Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn online bestellen Huckleberry Finns Abenteuer bei tausendkind entdecken Tom Sawyers Abenteuer im Online Shop Tom Sawyers Abenteuer als Hörbuch genießen

Bücher, Filme & Co über Tom Sawyer

Mittlerweile sind die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn nicht nur als Kinderbuch erhältlich. Neben den zahlreichen Abenteuerbänden gibt es auch schöne Hörbücher, auf denen alle neugierigen Jungen und Mädchen den aufregenden Geschichten von Tom Sawyer und Huck Finn lauschen können. Auch die Filme zu den gleichnamigen Kinderbüchern erfreuen sich größter Beliebtheit. Die Texte für Kino und Fernsehen wurden dabei bearbeitet und beinhalten meistens die Folgen, in denen die beiden Freude auf Schatzsuche und Banditenjagd gehen.

Zwei Jungen sind bei dämmrigen Licht am See und angeln. Vor ihnen liegen zwei Fahrräder.
Auch Heute noch sind Kinder von den Geschichten der beiden Lausbuben begeistert und spielen ihre Abenteuer gerne nach.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfehler sind mit * markiert