, , ,

Die besten Reisetipps für den Sommerurlaub

Bald beginnt sie bestimmt auch bei Euch: die Reisezeit. Die langen Sommerferien beginnen und vielleicht steht bei Euch bald ein Sommerurlaub an. Unsere Bloggerin Julia vom Blog „Jules kleines Freudenhaus“ war mit ihrem 4-jährigen Sohn, Mann und Baby im Süden und hat für Euch die besten Reisetipps für den Sommerurlaub mitgebracht.

Julia:
„Wir packen unseren Koffer und nehmen mit…“ – ja was eigentlich? Die Vorbereitungen für unseren Sommerurlaub fingen tatsächlich erst kurz vor Reisebeginn an. Wir hatten zwar lange nach einem schönen Familienhotel, guten Flugzeiten zu einem bezahlbaren Preis gesucht, wurden aber dann doch kurzfristig noch einmal umgebucht und bekamen neue Flugzeiten und ein schickes Hotel. Andere Dinge ließen sich dafür hervorragend planen und zwar die Kinderkoffer für das Handgepäck.

Das Handgepäck

Die Trolleys von Jabadabado haben die perfekte Größe und Handhabung für Kinder. Der Griff lässt sich im Handumdrehen aus- und einfahren, die beiden Reißverschlussfächer haben eine gute Größe für alles, was man im Handgepäck braucht.

 

Dino-Trolley für Kids für unterwegs
Da passt alles rein was man braucht.
Verschiedene Kinderbücher für unterwegs
So wird es auf Reisen garantiert nicht langweilig.

 

Für das Handgepäck hatte ich neben einer kleinen Knabberbox mit Äpfeln, Gummibärchen und Salzbrezeln ein paar neue Spielsachen besorgt, damit der 3-stündige Flug nicht zu langweilig wird. Besonders gut lässt es sich unterwegs mit kleinen Autos und ein paar Lego-Männchen spielen, die man immer wieder auseinander und neu zusammen bauen kann. Neue Bücher und Mitmach- oder Rätselbücher lassen die Flugzeit im Nu vergehen. Auch später im Urlaub haben wir immer wieder vorgelesen und gerätselt.

 

Kinder mit Nackenrolle
So lässt es sich entspannt verreisen.

 

Auch sollte im Handgepäck immer eine dünne Jacke, die wichtigsten Medikamente (im Flugzeug unbedingt Nasenspray) und ein kleines Kissen oder Nackenrolle zu finden sein. Bei den Nackenstützen von Sterntaler ist praktischerweise immer noch ein Schnullerband integriert.

Kinderwagen, Babynahrung und Fliegen

Nehmt den Kinderwagen unbedingt mit bis zum Boarding und gebt ihn nicht vorher als Sondergepäck auf. Kinderwagen dürfen i.d.R. zusätzlich zum Gepäck kostenlos mitgenommen werden und auch immer mit bis zum Flugzeug. Sie werden dann zum Schluss per Hand in den Flieger getragen. Häufig verschiebt sich der Flug nochmal und ihr habt dann kaum eine saubere und praktische Möglichkeit, Euer Kind abzulegen und mit dem ganzen Handgepäck von Gate A nach Gate B zu kommen.

Übrigens: Babynahrung unterliegt nicht den Handgepäck-Regelungen für Flüssigkeiten! Ihr könnt also auch problemlos Brei und Fläschchen über 100 ml mit im Handgepäck führen.

Anreise mit dem Auto oder der Bahn?

Ist natürlich flexibler und bietet mehr Stauraum. Wenn wir in die Berge fahren, fahren wir meist über Nacht und haben statt den Handgepäck-Tipps oben eine Autobox in der Mitte stehen oder einen Autoreisetisch.

Reiseapotheke

Nicht fehlen im Koffer sollte eine gute Reiseapotheke. Gegen Fieber, Schmerzen, Insektenstiche, Mücken, Wundversorgung, Durchfall und Verstopfung solltet Ihr in jedem Fall etwas dabei haben. Nasensprays helfen gegen Ohrenschmerzen beim Fliegen. Ein Fieberthermometer und die Notfallnummer für (Kinder-) Ärzte sind ebenfalls hilfreich.

Spieleklassiker vor Ort

Juhu endlich angekommen im Urlaubsort. Viel an Spielzeug haben wir dank Strand, Schwimmbad und Kinderanimation gar nicht gebraucht. Und wenn die Jungs mal gespielt haben, waren die Klassiker immer noch der Hit.

 

Bücher und Trolley am Strand
So kann der Urlaub los gehen.
Kinder spielt am Strand
Was für eine Aussicht.

 

Im Koffer hatten wir nämlich tolles Sandspielzeug und in der Mittagssonne auf der Liege wurden oft die Rätselhefte ausgepackt.

 

Geschwister spielen gemeinsam im Sand
Am Strand macht Buddeln gleich doppelt so viel Spaß.

 

Das Kartenspiel Uno, Schwarzer Peter und ein Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel im praktischen Reisekoffer haben uns kurzweilige Stunden am Strand und in den Abendstunden beschert, wenn das Baby geschlafen hat.

 

Kind am Strand mit Spiele-Koffer
Den tollen Spiele-Koffer kann man wirklich überall mit hin nehmen.

 

Für`s Baby war das neue Buggy- und Badebuch Sommer eine tolle Idee. Das wurde wirklich überall hin mitgenommen, immer wieder angeschaut, befühlt und bekaut.

 

Bade- und Buggybuch für Babys
Babys erstes Buch.

 

Absoluter Badespass und eine gute Hilfe, wenn man allein mit dem Baby ins Wasser geht, ist der Baby Schwimmring. Hier konnte der kleine Mann mal richtig frei strampeln und sicher planschen, während man selbst auch einmal kurz abtauchen konnte.

 

Collage von einem Baby im Pool mit Schwimmring
So macht schwimmen Spaß!
Baby mit Schwimmring im Pool
Mit dem tollen Schwimmring können auch Babys das kühle Nass genießen.

 

UV-Kleidung, Badeschuhe und Badespielzeug

Apropos Badespaß: die Sonneneinstrahlung im Mittelmeer ist um einiges stärker als hier im Freibad. Daher haben wir uns vor der Sonne mit einer speziellen Sonnencreme aus der Apotheke und UV-Kleidung geschützt. Gerade in der Nachmittagssonne waren eine Badehose, Kappe und ein Schwimmshirt mit UV-Schutz Gold wert. Für das Baby hatten wir außerdem einen Frottee Overall von reima dabei. Der tolle Einteiler oben auf den Bildern war Handtuch, UV-Schutz und „Sand-Abhalter“ in einem.

Spielebox fürs Restaurant

Beim Essen im Restaurant hatten wir immer eine kleine Box mit Lego-Männchen, Pixi-Bücher und das Rätselbuch dabei. Wir haben leider viele Familien gesehen, bei denen jedes Kind am eigenen (!) Handy oder Tablet sitzen und dabei essen musste. Gespräche oder Tischmanieren fanden leider gar nicht statt. Wirklcih schade. Unser Großer hat dagegen die Auswahl am Buffet genossen und sich nach dem Essen schon auf seine kleine Box unten im Kinderwagen gefreut. So konnte der kleine Große weiter allein an unserem Tisch spielen oder rätseln und wir in Ruhe noch ein Dessert und Glas Wein genießen.

Der Trolley wurde immer wieder gern neu bepackt, im Kinderwagenkorb verstaut und dann ausgepackt. Es war ein rundum traumhafter Urlaub – nicht zuletzt dank unseren Reisetipps.

 

Kinder mit Dino Trolley
Perfekt für unterwegs.

Wir freuen uns, wenn wir euch heute wertvolle Reisetipps für Euren anstehenden Urlaub geben konnten und wünschen viel Spaß beim Koffer packen mit Produkten aus unserem tausendkind Shop.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfehler sind mit * markiert